Schriftzug Bürgerschützenverein
Bild einiger Fahnen und Blumenhörner
Bild unserer Kanone
Bild der Vorreiter
Bild vom Klompenzug
Bild des Vereinswappens

Noch 184 Tage bis zur Frühkirmes und 290 Tage bis zur Kirmes
Bedingt durch Corona-Pandemie zur Zeit keine weiteren Terminangaben möglich

Bürgerschützen trauern um Ehrenpräsidenten

Bild von H.-W. Warsönke

GIERATH/GUBBERATH (NGZ) Hans-Werner Warsönke ist tot. Der Ehrenpräsident des Bürgerschützenvereins Gierath-Gubberath ist am Samstag im Alter von 92 Jahren gestorben. Das teilte der Verein am Dienstag mit. Warsonke gehörte bereits seit 1959 dem Vereinsvorstand an, von 1976 bis 1994 als Vorsitzender. l985 wurde er mit dem "Großen Verdienstorden" ausgezeichnet. Die 1997 realisierte Schaffung eines Platzes für Gubberath war eines der großen Lebensprojekte des gelernten Textilingenieurs. Seit 2017 trägt der vormalige Brunnenplatz offiziell den Namen "Hans-Werner-Warsönke-Platz". "Die Heimat war ihm stets wichtig. Er bereiste sie täglich mit dem Fahrrad. Ein Bild, das für uns in Gierath und Gubberath zum Markenzeichen wurde und uns nun fehlen wird", schreibt der heutige Bürgerschützenvereinspräsident Ralf Kriesemer in seinem Nachruf. "Wir verneigen uns vor seiner Lebensleistung und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren."