Schriftzug Bürgerschützenverein
Bild einiger Fahnen und Blumenhörner
Bild unserer Kanone
Bild der Vorreiter
Bild vom Klompenzug
Bild des Vereinswappens

Noch 140 Tage bis zur Frühkirmes und 250 Tage bis zur Kirmes
Nächster Termin: Generalversammlung (15.04.2018)

Frühkirmes ein voller Erfolg: Mit 14 Schuss zum Kronprinzen

Bild der Edelknabenschützen

Gierath. Die Frühkirmes begann für den "BSV Gierath-Gubberath" in diesem Jahr mit dem Tanz in den Mai. König Ludger Schroeder, Königin Anna Guzynska-Schroeder und der Verein konnten sich über mehr als tausend Gäste freuen. Präsident Ralf Kriesemer betont: "Mit einem solch überragenden Erfolg unseres neuen Konzeptes hat niemand gerechnet." Die Partyband "2night" sorgte für Stimmung bis tief in die Nacht. "Die Tanzfläche war nie leer.
"Die Musik begeisterte so sehr - man musste einfach mittanzen", so Kriesemer. Hierauf will man seitens des Vereins auch im nächsten Jahr reagieren und die Rahmenbedingungen weiter verbessern. Im Rahmen der Veranstaltung erhielt das Königspaar des letzten Jahres, Hans Peter und Brigitte Trippen, die Schützenscheibe und die Ehrenkarte des Vereins. Am folgenden Tag standen die Schießwettbewerbe im Mittelpunkt. Bei den Edelknaben wurde Moritz Moser wie im letzten Jahr bester Schütze. Als Edelknabenkönig konnte sich Timo Fischer und als Jungschützenkönig Noah Strerath durchsetzen.
Bei den Senioren waren im Pfänderschießen Friedhelm Kamphausen (Kopf, Jägerzug Heideröslein), Pascal Breuer (Schwanz, Jägerzug Jagdfalken), Nathan Müsch (rechter Flügel, Jägerzug Königsadler) und Dirk Dahmen (linker Flügel, Jägerzug Wilder Hirsch) erfolgreich. Den Wettbewerb im Pokal der Schützenkönige konnte Olaf Zimmermann (Jägerzug Almenrausch) für sich entscheiden und im Pokal der Zugkönige war Dieter Blöhs (Jägerzug Roter Hirsch) der glückliche Sieger. Die Zugwertung gewann der Jägerzug Wilder Hirsch mit dem Einzelsieger Andre Apelt. Höhepunkt der Schießwettbewerbe war das Königsvogelschießen. Mit dem 14. Schuss wurde Regimentsschießwart Jürgen Siemons Kronprinz. Seit mehr als 30 Jahren gehört Jürgen Siemons bereits dem Verein an und seit 2000 leistet er Vorstandsarbeit. Früh stand für ihn fest, dass er sich um die Königswürde 2016/17 bewerben will. Bereits beim Schützenfest 2015 meldete er seine Kandidatur beim Präsidenten an: "Ich wollte unbedingt König werden. Iris und Jürgen Siemons lernten sich auf dem Schützenfest kennen und schon damals hatte er sie gefragt, ob sie sich vorstellen könne, einmal Königin von Gierath-Gubberath zu werden. Eine Frage mit Folgen: Denn sie erinnerte ihren Jürgen erneut daran. "Das Schützenwesen ist mein Hobby." so Siemons. Seine Ehefrau Iris engagiert sich neben ihrem Beruf bei den Gospelfriends in Wevelinghoven und trainiert zusätzlich auch noch die "Roten Minifünkchen" der "KG Rot-Weiß Gierath".

Bild der Kronprinzenfamilie